BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/240/37  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:11.11.2019  
Betreff:Begegnungsstätte im Wohnprojekt Stümpelhof in Ingeln-Oesselse
Referenzvorlage: 2019/240
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 210 KB Beschlussvorlage 210 KB

Sachverhalt:

 

Aufgrund der bedarfsnotwendigen Erweiterung des Hortplatzangebotes in Ingeln-Oesselse musste der bis dahin im Gebäude der Grundschule untergebrachte Seniorentreff aufgegeben werden. Seit 2010 ist der Seniorentreff in einer zu diesem Zweck auf dem Schulgelände aufgestellten angemieteten Containeranlage ohne Toiletten (diese befinden sich in der angrenzenden Sporthalle bzw. im Schulgebäude) untergebracht. Die Gesamtnutzfläche beträgt 74m², genutzt wird die Einrichtung von der AWO, dem SoVD und der PC-Gruppe. Im Zuge der geplanten Sanierung und Erweiterung der Grundschule wurde eine mögliche Integration eines Generationentreffs geprüft. Allerdings zeigte sich, dass aufgrund des erheblich gestiegenen schulischen Bedarfs die Schaffung zusätzlicher Räume für einen Generationentreff nicht möglich ist, da hierfür die zur Verfügung stehende Gesamtfläche nicht ausreicht.

 

Vor diesem Hintergrund hat die Verwaltung Gespräche mit dem DRK-Pflegedienste Hannover gem. GmbH als Betreiber des Wohnprojektes auf dem Stümpelhof-Gelände mit dem Ziel aufgenommen, die Möglichkeit einer Integration der bisherigen Angebote der Nutzergruppen der Containeranlage in die geplante Begegnungsstätte zu erörtern. Das DRK zeigte sich hierfür sofort offen. Die Vertreter der Nutzergruppen sind frühzeitig hierüber informiert worden und hatten die Gelegenheit, ihre Nutzungswünsche in gemeinsamen Gesprächen einzubringen, nachdem sich sehr schnell zeigte, dass auch die Seniorengruppen an einer Nutzung der Begegnungsstätte interessiert sind. Die weiteren im Laufe des Jahres mit dem DRK geführten Gespräche sind positiv verlaufen. Die von den Nutzergruppen gewünschten Zeiten werden vertraglich zugesichert. Eine Ausweitung des Angebotes, auch für andere Gruppen, soll vorbehaltlich freier Nutzungszeiten grundsätzlich möglich sein. Derzeit finden Gespräche zur Abstimmung der Vertragsdetails statt.

 

Die Begegnungsstätte im Stümpelhof wird aus einem teilbaren Veranstaltungsbereich mit ca. 88m² Grundfläche zzgl. Küche, Lager, Garderobe und Sanitärbereich bestehen. Die Inbetriebnahme ist nach Angaben des DRK für Mai 2020 vorgesehen. Die Einrichtung bietet die Möglichkeit eines zentralen Anlaufpunktes im Ort für Angebote der Begegnung. Die Kosten, die die Stadt für die vertraglich vereinbarten Nutzungszeiten trägt, werden nach derzeitigem Stand niedriger sein als für die derzeit genutzte Containeranlage.

 

Wie o.g. sind die Gespräche über Ausgestaltung der Nutzungsvereinbarung noch nicht abgeschlossen. Um aber grundsätzlich handlungsfähig zu sein und die Verlagerung der bestehenden Angebote an den vorgesehenen neuen Standort nach erfolgreichem Abschluss der Nutzungsvereinbarung umsetzen zu können, ist die einmalige Bereitstellung zusätzlicher Haushaltsmittel im Teilhaushalt 54 in Höhe von 10.500 Euro in 2020 erforderlich. Hiervon entfallen rund 4.000 Euro auf die Abwicklung der Containeranlage, die vertraglich von der Stadt zu tragen sind. Die übrigen Aufwendungen entfallen auf die Beschaffung zusätzlichen, für die entsprechenden Nutzungszwecke notwendigen Inventars (u.a. Gemeinschaftskühlschrank, Beamer, Notebooks). Die Grundausstattung wird vom DRK gestellt. 

 

Vereinbarungsentwurf, Nutzungsübersicht und Raumkonzept werden den Gremien nach Abschluss der Abstimmungsgespräche zur Beratung vorgelegt.

 

Im Auftrag

 

 

 

Thomas Schrader

 


Beschlussvorschlag:

 

Die erforderlichen Haushaltsmittel zur Beschaffung des für die entsprechenden Nutzungszwecke notwendigen zusätzlichen Inventars und die Abwicklung der bislang für die Seniorenarbeit genutzten Containeranlage auf dem Gelände der Grundschule werden im Haushalt 2020, Teilhaushalt 54 Familien- und Senioreneinrichtungen, bereitgestellt.

 

Die Auszahlungsermächtigung steht unter dem Vorbehalt der mit dem DRK-Pflegedienste Hannover gem. GmbH abzuschließenden Vereinbarung.