BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/240/24  
Art:Mitteilung  
Datum:01.11.2019  
Betreff:Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2020
- Fußläufige Verbindung zwischen Gleidinger Straße und Bergstraße
- Antrag der CDU-Fraktion im Ortsrat Ingeln-Oesselse
- Stellungnahme der Verwaltung
Referenzvorlage: 2019/240
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Mitteilung_ Dateigrösse: 211 KB Mitteilung_ 211 KB

Der als fußläufige Verbindung genutzte Weg in dem Abschnitt zwischen der Gleidinger Straße und dem verrohrten Höhnebach verfügt über eine Breite von 1,20 m und in dem anschließenden Abschnitt bis zur Bergstraße ist der Weg 1,40 m breit. Damit liegt der Weg weit unter der erforderlichen Breite für Gehwege von 2,50 m. Eine Verbreiterung des Weges auf der gesamten Länge ist wegen der Bebauung, die teilweise bis an die Grundstücksgrenze heranreicht, nicht möglich.

 

Der Weg ist mit Kies befestigt. Hier ist zu prüfen, ob eine Erneuerung als wassergebundene Oberfläche erfolgen kann. Eine Befestigung mit Pflaster ist wegen der schmalen Wegfläche und der fehlenden Oberflächenentwässerung nicht möglich. Im Abschnitt zur Bergstraße weist der Weg Wurzelschäden auf. Diese werden mit in die Reparaturliste aufgenommen und beseitigt.

 

Die Beleuchtung des Weges ist technisch grundsätzlich möglich. Für eine entsprechende Elektrifizierung sind dabei umfangreiche Arbeiten durchzuführen. Alternativ könnte auch eine Solarleuchte aufgestellt werden. Da der Platz den eine Leuchte beansprucht, die zur Verfügung stehende Wegefläche zusätzlich um ca. 20 cm einengen würde, wird eine Beleuchtung von Seiten der Verwaltung nicht empfohlen. Bei der Breite von 1,20 m bzw. 1,40 m ist schon jetzt ein Begegnungsverkehr mit Fußgängern nicht einfach.

 

Da die Mittel für die Befestigung und die Reparatur aus den allgemeinen Mitteln für die Straßenunterhaltung beglichen werden können, bräuchten die beantragten 50.000 € nicht zusätzlich in den Haushalt 2020 eingestellt werden.

 

Im Auftrag

 

 

 

Axel Grüning