Betreff
Weiterführung der Großtagespflegestelle "Wichtelhöhle"
Vorlage
2019/200
Aktenzeichen
54 Old
Art
Beschlussvorlage

 

 

Sachverhalt:

 

Anfang November 2013 hat die Großtagespflegestelle Wichtelhöhle an der Wülferoder Straße (ehemalige Hausmeisterwohnung der AlbertEinsteinSchule) den Betrieb aufgenommen. Das Projekt war zunächst für die Dauer von zwei Jahren bis November 2015 befristet. Dabei handelte es sich um die Mindestlaufzeit als Voraussetzung für den Erhalt von ESFMitteln als Anschubfinanzierung und gleichzeitig um die Testphase der Großtagespflegestelle.

 

Nach Ablauf der zwei Jahre erfolgte eine Verlängerung befristet bis zum 31.10.2020. Der mittelfristige Bedarf sollte eingeschätzt werden und darüber hinaus sind die seinerzeit beantragten RATMittel (Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den weiteren Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren) für bauliche Maßnahmen bis zu sieben Jahre zweckgebunden. Da sich aktuell ein weiterer Bedarf an Tagespflegeplätzen für die kommenden Jahre deutlich abzeichnet, ist es sinnvoll, den Betrieb der Großtagespflegestelle Wichtelhöhle über den 31.10.2020 hinaus weiterzuführen. Eine der Kräfte, die beide über eine Qualifikation als Kindertagespflegepersonen gemäß Curriculum des Deutschen Jugendinstituts verfügen, wird die Stadt Laatzen zum 30.09.2019 verlassen. Die zweite Mitarbeiterin wird im kommenden Jahr in Ruhestand gehen. Angesichts des bestehenden Fachkräftemangels ist es erforderlich, möglichen Bewerberinnen und Bewerbern attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten. Hierzu zählt insbesondere eine langfristige Beschäftigungsperspektive. Es ist daher beabsichtigt, die beiden noch befristeten Arbeitsverträge der Kindertagespflegepersonen in der Wichtelhöhle bereits ab dem 01.10.2019 zu entfristen.

 

Die Großtagespflegestelle „Wichtelhöhle“ Laatzen bietet mit ihren drei qualifizierten und erfahrenen pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit, Kinder nach der Geburt bis zum Eintritt in den Kindergarten zu betreuen. Die Umsetzung des Rechtsanspruchs wird somit durch eine weitere Wahlmöglichkeit ergänzt. In der Einrichtung können bis zu 10 gleichzeitig anwesende Kinder, die von zwei Vollzeitkräften betreut werden, aufgenommen werden. Die überschaubare Größe eignet sich daher insbesondere für Kinder, die in den größeren Krippengruppen überfordert sein könnten.

 

Eine weitere Kraft in Teilzeit sichert als Vertretung die verlässliche Betreuung bei Urlaub und Krankheit. Ein Betreuungsplatz wird als Vorhalteplatz für Vertretung in Notfällen freigehalten. Damit kommt die Stadt Laatzen, zumindest in einem begrenzten Umfang, der gesetzlichen Verpflichtung i. S. des § 23 Abs. 4 nach, für Ausfallzeiten eine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen.

 

Der Bildungsauftrag nach § 22 Absatz 2 und 3 SGB VIII fließt in die alltägliche pädagogische Arbeit ein. Dieser beinhaltet sowohl die Förderung des Kindes in seiner Eigenständigkeit als auch dessen Entwicklung zu einer gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.

 

Im Auftrag

 

 

 

Thomas Schrader

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die städtische Großtagespflegestelle „Wichtelhöhle“ wird über den 31.10.2020 hinaus unbefristet weiterbetrieben. Die entsprechenden Haushaltsmittel sind im Rahmen des Haushaltsplans 2020 ff. bereitzustellen.

 

Die beiden bislang befristeten Arbeitsverträge der Kindertagespflegekräfte werden mit Wirkung zum 01.10.2019 entfristet. Der Stellenplan 2020 ff. ist entsprechend anzupassen.