BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/063  
Aktenzeichen:54 Egk
Art:Beschlussvorlage  
Datum:22.02.2019  
Betreff:Spielend gegen Rechts - Workshop für Vielfalt und Diversität
Antragsteller: Waldritter e. V.
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 208 KB Beschlussvorlage 208 KB
Dokument anzeigen: 063-2019-Kalkulation Dateigrösse: 24 KB 063-2019-Kalkulation 24 KB
Dokument anzeigen: 063-2019-Projektantrag Dateigrösse: 2 MB 063-2019-Projektantrag 2 MB

Sachverhalt:

 

In einer multikulturell geprägten Schullandschaft treffen häufig unterschiedliche Ansichten und Wertesysteme aufeinander. Vorurteile und Ausgrenzungen spiegeln sich auch in den sozialen Medien bzw. generell in einer digitalen Kommunikation wieder. Ziel ist, dass Schülerinnen und Schüler der Albert‑Einstein‑Schule gruppendynamische Funktionsweisen der Ausgrenzung (z. B. „Hate Speech“ und „Fake News“) und den jeweiligen eigenen Anteil daran erkennen und kritisch hinterfragen.

 

Geplant sind zwei klassenübergreifende Projekttage mit 25 Schülerinnen und Schülern des 7. Jahrgangs der Albert‑Einstein‑Schule. In kurzen „Drama Games“ übernehmen sie verschiedene Rollen aus ihrem Lebensalltag (z. B. auch im Umgang mit den sozialen Medien) zum Thema Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung. Z. B. werden im Drama Game „Face‑to‑Facebook“ die Ursachen von populistischen Aussagen in sozialen Medien erarbeitet. Die Teilnehmenden bekommen auf diese Weise die Möglichkeit, verschiedene Verhaltensweisen „auszuprobieren“, welche nach dem Spiel kritisch hinterfragt und reflektiert werden. Die Ergebnisse des Reflexionsprozesses werden anschließend auf die Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler übertragen und helfen auf diese Weise, die eigene Rolle in der Klasse und im sozialen Umfeld zu hinterfragen.

 

Teilnehmerinnen-/Teilnehmerzahl: 25

Ziele gemäß Projektaufruf 2019: 1, 2 und 3

Kosten: 2.311,00 €

 

Im Auftrag

 

 

 

Thomas Schrader

 

Anlagen

 


Beschlussvorschlag:

 

Dem Antrag wird zugestimmt.