BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/060  
Aktenzeichen:54 Egk
Art:Beschlussvorlage  
Datum:22.02.2019  
Betreff:Erinnern für die Zukunft - eine Auseinandersetzung
mit Erinnerungskultur
Antragsteller: Leine-VHS gGmbH
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Beschlussvorlage Dateigrösse: 204 KB Beschlussvorlage 204 KB
Dokument anzeigen: 060-2019-Kalkulation Dateigrösse: 694 KB 060-2019-Kalkulation 694 KB
Dokument anzeigen: 060-2019-Projektantrag Dateigrösse: 2 MB 060-2019-Projektantrag 2 MB

Sachverhalt:

 

Ziel ist, im Rahmen einer Veranstaltungsreihe ein tieferes Verständnis für die Biografien und Kulturhintergründe von in Deutschland lebenden israelischen Juden der 2. und 3 Generation zu vermitteln. Die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner haben einen Bezug zu Laatzen oder zur Region Hannover, sind als Künstlerinnen und Künstler im Rahmen der Erinnerungskultur in Laatzen oder in der Region Hannover aufgetreten und/oder stehen mit dem Netzwerk der Künstlerin Corinna Luedtke in persönlichem Austausch. Ferner sind zwei Vorträge zur geschichtlichen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus bzw. der Leidensgeschichte und Unterdrückung des jüdischen Volkes geplant.

 

Die Beweggründe und biografischen Skizzen israelischer Juden sollen Aufschluss geben darüber, was es für die nachfolgenden Generationen bedeutet, Sohn oder Tochter eines Holocaust-Überlebenden oder als Nachkomme der Enkel-Generation einem Volk zugehörig zu sein, das von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurde. Im Anschluss an die Gespräche soll ein lebendiger Austausch stattfinden.

 

Die Veranstaltungen werden vom Videokünstler Tosh Leykum zwecks Dokumentation aufgenommen. Die Abschlussveranstaltung soll unter Einbezug von Laatzener Schülerinnen und Schülern stattfinden.

 

Teilnehmerinnen-/Teilnehmerzahl: 100

Ziele gemäß Projektaufruf 2019: 1, 2, 3 und 4

Kosten: 15.913,16 €

 

Im Auftrag

 

 

 

Thomas Schrader

 

Anlagen

 


Beschlussvorschlag:

 

Dem Antrag wird zugestimmt.