BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2018/012/1  
Art:Anfrage  
Datum:12.02.2018  
Betreff:Aufhebung des LKW-Verbots in der Franz-Carl-Achard-Straße - Anfrage zu Drucksache-Nr.: 2018/012
- Anfrage der Gruppe CDU/FDP im Ortsrat Rethen
Referenzvorlage: 2018/012
Untergeordnete Vorlage(n) 2018/012/2
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage Dateigrösse: 306 KBAnfrage 306 KB

Sehr geehrte Frau Ortsbürgermeisterin,

 

wir bitten Sie, folgenden Anfrage der Stadtverwaltung mit der Bitte um Beantwortung zur nächsten Ortsratssitzung vorzulegen:

 

Anfrage zu Drucksache 2018/012:

 

Die Verwaltung hält die Regelung „Verbot für LKW, Anlieger frei“ im Bereich der Franz-Carl-Achard-Straße (FCAS) für nicht erforderlich und will das Verbot demnächst aufheben.

 

Wir fragen die Verwaltung:

 

·         Ist der Nachweis der erhöhten Tragfähigkeit anhand der Aktenlage erfolgt
oder anhand der tatsächlichen Ausbausituation?
Anmerkung: Bereits jetzt weist die FCAS nicht unerhebliche Schäden auf. Eine noch intensivere Belastung der Straße würde zu einem erhöhten Verschleiß führen.

·         Mit welchem zusätzlichen LKW-Verkehr pro Jahr rechnet die Verwaltung:
a) aktuell
b) ab dem Start des Ausbaus im Bereich Sehlwiese Süd?

·         Welche Verkehrsführung für LKW ist seitens der Verwaltung für den demnächst erfolgenden Erschließungsbeginn im Bereich Sehlwiese-Süd vorgesehen?

·         Wie begründet die Verwaltung nach 13 Jahren den Fortfall der Schutzbedürftigkeit für die FCAS?

·         Wie begründet die Verwaltung ihre Einschätzung einer reduzierten Verkehrsbelastung durch LKW im Bereich der KiTa Sehlwiese?
Anmerkung: Diese liegt außerhalb des „Rundkurses“ FCAS – Zur Sehlwiese- Bahnhofstraße.

·         Für den Einmündungsbereich der Bahnhofstraße zur Hildesheimer Straße wurde bei Planfeststellung des Ausbaus seitens der Verwaltung ausdrücklich bestätigt, dass der Einmündungsbereich uneingeschränkt LKW-tauglich sei. Wie kommt die Verwaltung jetzt zu ihrer geänderten Einschätzung?

·         Ist geplant, die seinerzeit verkehrsberuhigend gebaute Verkehrsinsel im Bereich der Einmündung der FCAS zur Straße Zur Sehlwiese zu entfernen?

·         Warum wendet die Verwaltung nicht §45 Absatz 1 Ziff.2 und 3 an und behält die aktuelle Beschilderung bei?

·         Plant die Verwaltung an der FCAS das Verkehrszeichen „Durchfahrt verboten Anlieger frei“ zu installieren?

 

 

Für die Gruppe CDU/FDP im Ortsrat Rethen

 

Elke Heinrich und Tobias Münkner