Betreff
Errichtung einer Querungshilfe (Bedarfsampel) zur Schulwegsicherung in der Ortschaft Ingeln, hier: nach Durchführung der Verkehrszählungen
- Antrag der CDU-Ortsratsfraktion
- Stellungnahme der Verwaltung
Vorlage
131/2009/1
Art
Mitteilung
Referenzvorlage

Die Fußgänger/innen wurden in der Zeit vom 13.05. bis 15.05.2009 jeweils zum Schulbeginn in der Zeit von 7.30 bis 8.30 Uhr gezählt. Berücksichtigt wurden dabei auch die Querungen an der Molkereistraße. Am ersten Tag querten 60 Personen die K 266, am zweiten Tag 58 Personen und am dritten Tag 56 Personen.

 

In der gleichen Zeit haben rund 390 Fahrzeuge diesen Bereich passiert. Damit ist nach den Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen (R-FGÜ) die Errichtung eines Fußgängerüberweges möglich. Die Grenze, dass ein Fußgängerüberweg empfohlen wird, ist nicht erreicht.

 

Da das Ergebnis der Verkehrszählung keine Verpflichtung zur Errichtung einer Querungshilfe, insbesondere einer LSA ergeben hat, kann diese gegenüber der Region Hannover als Straßenbaulastträger nicht ohne Weiteres angeordnet werden.

 

Um hier dennoch eine Verbesserung für Fußgängerinnen und Fußgänger zu erreichen, werden unter Berücksichtigung des Ergebnisses der Verkehrszählung die Gespräche mit der Region Hannover fortgeführt.

 

In Vertretung

 

 

 

 

Arne Schneider