BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/142/3  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:30.08.2021  
Betreff:Flächennutzungsplan, 80. Änderung:
- Beschluss über das Ergebnis der Beteiligungsverfahren
- Satzungsbeschluss
Referenzvorlage: 2019/142/2
 

Sachverhalt:

In der Stadt Laatzen besteht Bedarf nach Wohnbauland. Daher soll im Rahmen des Bebauungsplanes Nr. 233 „Erdbeerhof II“ im Übergang zwischen den Ortsteilen Rethen (Leine) und Gleidingen ein neues Baugebiet geschaffen werden.

 

Derzeit sind die Flächen des Plangebietes überwiegend dem Außenbereich zuzuordnen. Der wirksame Flächennutzungsplan entspricht mit überwiegend als „Grünfläche“ dargestellten Bereichen nicht der Zielsetzung eines Wohngebietes. Als Grundlage für die Aufstellung des Bebauungsplanes ist daher die Änderung des Flächennutzungsplanes erforderlich. Im Rahmen der 80. Änderung werden die im wirksamen Flächennutzungsplan dargestellten Flächen (hauptsächlich Grünflächen, aber auch Flächen für Gemeinbedarf, Verkehrsflächen und Wohnbaufläche) so angepasst, dass ein Wohngebiet mit Grünflächen entwickelt und damit dem Bedarf an Wohnbauland nachgekommen werden kann.

 

Die mit Drucksachen-Nr. 2019/142/2 beschlossene öffentliche Auslegung gemäß §3 Abs. 2 BauGB wurde in der Zeit vom 07.06.2021 bis einschließlich 06.07.2021 durchgeführt. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind mit Schreiben vom 19.05.2021 beteiligt und um Abgabe einer Stellungnahme bis spätestens 06.07.2021 gebeten worden.

 

Das Ergebnis der durchgeführten Beteiligungen ist als Anlage # und # beigefügt. Eine gravierende Änderung der ausgelegten Pläne ist aufgrund der eingegangen Stellungnahmen nicht erforderlich. Es handelt sich überwiegend um Hinweise und Anregungen, die durch redaktionelle Ergänzungen in der Begründung oder als Ergänzung in den Hinweisen in der Planzeichnung berücksichtigt werden können.

 

Eine erneute Auslegung ist nicht erforderlich.

 

Die 80. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Begründung und Umweltbericht kann in der vorliegenden Fassung Stand ##.09.2021 als Satzung beschlossen werden.

 

 


Beschlussvorschlag:

a)    Dem Abwägungsergebnis der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß §3 Abs. 2 BauGB sowie der Beteiligung der Behörden und der sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß §4 Abs. 2 BauGB in den vorliegenden Fassungen (siehe Anlagen 3 - 4) wird zugestimmt.

b)    Der Entwurf der 80. Änderung des Flächennutzungsplanes, Stand 06.09.2021, mit Begründung und Umweltbericht zum Flächennutzungsplan (siehe Anlagen 1 - 2) wird als Satzung beschlossen.