Betreff
Erstellung einer Aufpflasterung der Straße Zur Sehlwiese an der Einmündung
zur Dr Alex-Schönberg-Straße_Am Bahnhof
- Antrag der CDU-FDP-Gruppe im Ortsrat Rethen
- Stellungnahme der Verwaltung
Vorlage
2017/263/1
Art
Mitteilung
Referenzvorlage

 

Zu dem Antrag der CDU-FDP-Gruppe im Ortsrat Rethen wird folgendes mitgeteilt:

 

Im Zuge der baulichen Entwicklung ist dem Ortsrat der damalige Planungsstand mit höhengleichen Querungen vorgestellt worden. Die Querungen wurden farblich hervorgehoben und wahrscheinlich deshalb als Aufpflasterungen wahrgenommen. Es war niemals geplant, an diesen Stellen Aufpflasterungen zu errichten.

Die Querungen sind zwischenzeitlich mit Absenkungen und taktilen Elementen für querende Fußgänger mit Einschränkungen realisiert worden.

Aufpflasterungen als verkehrsberuhigende Maßnahmen an diesen Stellen werden von der Verwaltung als nicht sinnvoll betrachtet. Nördlich der Dr. Alex-Schönberg-Straße gibt es für Fußgänger keine Anbindung an die Straße „Am Bahnhof“ und südlich der Kreuzung würde eine Aufpflasterung zu nahe am Kreuzungsbereich liegen. Darüber hinaus müssten die hergestellten Querungen und Absenkungen mit erheblichen finanziellen Mitteln wieder zurückgebaut werden.

 

Um die Geschwindigkeit im weiteren Verlauf der Straße Zur Sehlwiese zu senken, schlägt die Verwaltung stattdessen vor, in Höhe der ersten Baumscheibe von der Straße Am Bahnhof kommend eine sogenannte Teil- bzw. Plateaupflasterung aufzubringen (siehe Anlage).


 

 

Plateaupflasterungen haben eine Höhe von 5 bis 8 cm und können so breit ausgebildet werden, dass beidseits eine befahrbare Breite von 0,80 m bis 1,00 m für den Radverkehr verbleibt. Die PKW-Geschwindigkeiten können so auf 25 km/h bis 30 km/h reduziert werden.

 

Im Auftrag

 

 

 

 

Axel Grüning

 

Anlage

 

Foto