Betreff
Veränderungen bei öffentlichen Fernsprechern (Telefonzellen)
Vorlage
136/2008
Art
Mitteilung

Die Deutsche Telekom AG betreibt in Laatzen 53 öffentliche Telefone. Davon befinden sich 20 Geräte auf privatem Grund, z.B. im Messebahnhof Laatzen und im Leine Center. Die übrigen 33 Telefone befinden sich  auf öffentlichen Flächen. Im Rahmen ihrer regelmäßigen Wirtschaftlichkeitsberechnungen hat die Telekom die Stadt informiert, dass sie plant drei Telefone auf öffentlichen Flächen abzubauen. Außerdem wird die Telekom zwei Geräte auf Wunsch der Stadtverwaltung umrüsten.

 

Abgebaut werden:

 

OT Grasdorf: Wülferoder Straße/Ecke Heidfeld

Dieses Kartentelefon befindet sich nahe des Münzfernsprechers vor dem Albert-Einstein-Schulzentrum. Da seit der Einführung des Euros und mit der gestiegenen Nutzung von Mobiltelefonen Kartentelefone an Bedeutung verloren haben, und das Gerät vor dem Schulzentrum deutlich mehr verwendet wird, entfällt dieser Standort. Der Standort vor dem Schulzentrum wird dadurch aufgewertet.

 

OT Laatzen: Albert-Schweizer-Straße 4

Im Bereich der Albert-Schweizer-Straße und um das Leine Center ist ein recht hohe Dichte von öffentlichen Telefonen vorhanden. Darum soll das am wenigsten genutzte Gerät, das Basistelefon in der Albert-Schweizer-Straße 4, abgebaut werden.

 

OT Laatzen: Kronsbergstraße, vor Messe-Campingplatz

Da der Campingplatz der Messe nur noch selten genutzt wird und die Mobiltelefonquote unter Campern sehr hoch ist, ist dieser Standort nicht mehr wirtschaftlich. Der nächstgelegene Standort bei McDonalds am Skywalk der Messe liegt in Sichtweite zum Campingplatz.

 

Umgerüstet werden:

 

OT Rethen: Hildesheimer Straße 343, vor der Kita „Die Insel“

Hier steht zur Zeit ein Kartentelefon, dass sehr wenig nachgefragt wird und daher zur Disposition stand. Auf Grund der dortigen öffentlichen Nutzungen und der unmittelbaren Nähe zum zukünftigen S-Bahn Haltepunkt Rethen, wird die Telekom diesen Standort auf Wunsch der Stadtverwaltung zunächst auf ein attraktiveres Münztelefon umstellen, um dann die weitere Entwicklung zu beobachten.

 

OT Gleidingen: Hildesheimer Straße 559, Thorstr.

Die hier vorhandene Telefonzelle wird gern als Sichtschutz zur Verrichtung der Notdurft genutzt. Die Telekom wird darum auf Bitten der Stadtverwaltung die Telefonzelle durch eine Telefonsäule ersetzten. Auch das neue Gerät wird wieder ein Münztelefon sein.

 

Im Auftrage

 

 

 

Albrecht Dürr