Betreff
Wohnungsbau in Laatzen
- Anfrage der Gemeinschaft Freier Wähler Laatzen -
Vorlage
2017/160
Art
Anfrage
Untergeordnete Vorlage(n)

Gemeinschaft Freier Wähler – Laatzen Fraktion im Rat der Stadt Laatzen, Lange Weihe 59g, 30880 Laatzen

Herrn Bürgermeister

Jürgen Köhne

Rathaus

Marktplatz 13

30880 Laatzen

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Köhne,

die Fraktion GFW-Laatzen bittet Sie, in den entsprechenden Gremien der Stadt Laatzen folgende Anfrage vorzulegen:

Der soziale Wohnungsbau hat die Aufgabe, Menschen, die ihren Wohnungsbedarf nicht am freien Wohnungsmarkt decken können, mit angemessenen Wohnungen zu versorgen.

 

Wir stellen der Stadt Laatzen folgende Fragen:

 

1.    Wie viele Sozialwohnungen gibt es nach Kenntnis der Stadt Laatzen in Laatzen?

2.    Wie viele Sozialwohnungen kamen nach Kenntnis der Stadt Laatzen seit dem Jahr 2010 bis heute jährlich hinzu?

3.    Wie viele Sozialwohnungen fielen nach Kenntnis der Stadt Laatzen im gleichen Zeitraum jährlich aus der Sozialbindung?

4.    Wie viele Wohnungen fallen nach Kenntnis der Stadt Laatzen in den Jahren 2017 bis 2020 jeweils vermutlich aus der Sozialbindung?

5.    Wie viele sind barrierefrei?

6.    Wie groß ist aus der Sicht der Stadt Laatzen der Bedarf an Sozialwohnungen gegenwärtig?

7.    Welche demografischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Indikatoren werden herangezogen, um den Bedarf an Sozialwohnungen zu ermitteln?

8.    Wer ist überwiegend Träger des sozialen Wohnungsbaus in Laatzen?

9.    Wie hoch waren die jeweiligen Anteile für

kommunale oder andere öffentliche Träger, genossenschaftliche Träger, kirchliche Träger, private Träger (bitte nach jährlichen Veränderungen aufschlüsseln)?

10. Wie ist das Verhältnis zwischen Sozialen Wohnungsbau und dem normalen Wohnungsbau?

11. Welche Einkommensgrenzen gelten nach Kenntnis der Stadt Laatzen zum Erhalt eines Wohnberechtigungsscheines?

 

Wir bedanken uns für eine ausführliche Bearbeitung der Anfrage.

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Kleen

Fraktionsvorsitzender