Betreff
Bebauungsplan Nr. 77 "Fachmarktstandort Karlsruher Straße", OT Laatzen: - Aufstellungsbeschluss
Vorlage
2016/064
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

Sachverhalt:

 

Derzeit bestehen im Rahmen des Bebauungsplanes Nr. 5 „Industriegelände“ dringende Anpassungserfordernisse, die sich aus dem Einzelhandelskonzept der Stadt Laatzen ergeben. Das Einzelhandelskonzept sieht an dem vorliegenden Standort ausschließlich nicht- zentrenrelevante Sortimente vor, um dem Schutz des zentralen Versorgungsbereiches Alt-Laatzen sowie der weiteren zentralen Versorgungsbereiche im Stadtgebiet zu dienen. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 5 „Industriegelände“ 4. Änderung mitsamt seiner 5. und 6. Änderungen sieht keine Beschränkung der Sortimente vor, um die zentralen Versorgungsbereiche im Stadtgebiet zu schützen. Eine entsprechende Festsetzung muss gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB in die Planung miteinbezogen werden.

 

Des Weiteren besteht aufgrund der vorhandenen Leerstände ein Neuordnungsbedarf. Hierfür sollen gemeinsam mit den Grundstückseigentümern zukunftsfähige Nutzungsperspektiven entwickelt und -soweit notwendig- in die Planung eingebracht werden.

 

Hierzu ist eine Planänderung der Bebauungspläne Nr. 5 „Industriegelände“  5. Und 6. Änderung sowie Nr. 70 „EXPO/ Messebahnhof/ Münchener Straße“ erforderlich. Zur Überplanung der Teilbereiche der beiden oben genannten Bebauungspläne soll ein neuer Bebauungsplan Nr. 77 „Fachmarkstandort Karlsruher Straße“ aufgestellt werden.

 

Der Bebauungsplan Nr. 77 „Fachmarktstandort Karlsruher Straße“ bezieht alle einzelhandelsrelevanten Flächen mit ein. Der räumliche Geltungsbereich (vgl. Anlage 1) erstreckt sich:

  • im Norden bis zu Nordgrenze der Augsburger Straße
  • Im Süden bis zur Nordgrenze der Münchener Straße
  • Im Osten zu Ostseite der Karlsruher Straße
  • Im Westen zur Ostkante der Bahntrasse

 

Folgende Flurstücke der Gemarkung Laatzen, Flur 3 sind demzufolge in den Geltungsbereich mit einbezogen:

60/17, 60/19, 60/20, 60/2, 61/5, 64/6, 64/7, 64/8, 64/9, 62/6, 62/8, 62/10, 62/13, 62/16, 62/17, 62/19, 62/20, 73/12, 73/46, 73/47, 81/6, 81/7, 81/12

 

Das Ziel der Planung ist die Anpassung des Planungsrechtes an die sich aus dem Einzelhandelskonzept ergebenden Anforderungen an den Schutz zentraler Versorgungsbereiche gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB.

 

Beschlussvorschlag:

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 77 „Fachmarktstandort Karlsruher Straße“ wird beschlossen.