Betreff
Blickwechsel - Jugendliche machen Medien von kargah e.V.
Vorlage
2012/244
Art
Mitteilung

In Übereinkunft mit der Stadt Laatzen hat der in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit engagierte und renommierte Verein kargah e.V. erfolgreich einen Förderantrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gestellt, um zielgerichtete Integrationsangebote im Stadtgebiet Laatzen durchzuführen. Die Projektdurchführung ist für den Zeitraum vom 01.09.2012 bis zum 31.08.2015 bewilligt.

 

In Kooperation mit der Stadt Laatzen werden vielfältige Projekte für Jugendliche mit Migrationshintergrund vor Ort umgesetzt. Die Teilhabe an den Projekten ist auch für Jugendliche ohne Migrationshintergrund vorgesehen, um einer Marginalisierung der Projektteilnehmenden entgegen zu wirken und die Projektziele Integration und gesellschaftliche Teilhabe nachhaltig zu fördern. Schwerpunkt ist das Thema Medien, mit dessen Hilfe Lebensperspektiven entwickelt, interkulturelle Kompetenz vermittelt und sozialorientierte Stadtentwicklung gefördert werden sollen.

 

Das Projektteam von kargah e.V. besteht aus Dozentinnen und Dozenten mit türkischem, kurdischem bzw. russischem Migrationshintergrund. Sämtliche Aktionen des Projekts werden per Film- und Fotodokumentationen begleitet und das Material der Stadt Laatzen über das Regionale Übergangsmanagement, das die Koordination vor Ort umsetzt, zur Verwendung bereitgestellt.

 

Am 26.09.2012 findet im Rathaus der Stadt Laatzen die Auftaktveranstaltung zum BAMF-Projekt statt. Hierzu werden neben Politik, Initiativen, Schulvertretungen und weiteren Akteuren aus Laatzen, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie Kooperationspartner von kargah e.V. und die Presse eingeladen.

 

 

In Vertretung

 

 

 

 

 

Arne Schneider