Betreff
Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen
Stellungnahme der Verwaltung zum Änderungsantrag der FDP-Fraktion
Vorlage
200/2009/17
Art
Mitteilung
Referenzvorlage

Zu Beginn der Haushaltsaufstellung wird für den Entwurf des Eckwertebeschlusses die voraussichtlich zur Verfügung stehende Finanzmasse aufgrund der Vorausschätzung der allgemeinen Deckungs- und Finanzmittel ermittelt. Nach dem Eckwertebeschluss wird der Verteilungsschlüssel für die einzelnen Teilhaushalte und Budgets festgelegt. Die Mittelanmeldung der für die Teilhaushalte zuständigen Teams erfolgt entsprechend des Verteilungsschlüssels.

 

Mit Einbringung des Eckwertentwurfes 2010 wurden die Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen auf insgesamt 10.400.000 € festgesetzt. Vermehrte bauliche Unterhaltungsmaßnahmen, insbesondere im Bereich der Straßen und Kanäle, an den Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen (siehe Seite 29), führten jedoch dazu, dass die Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen im Haushaltsplanentwurf mit 11.300.000 € zu veranschlagen waren.

 

Dieser Ansatz der Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen wurde bereits auf seine Notwendigkeit detailliert überprüft.

 

 

in Vertretung

 

 

 

 

Arne Schneider